Presse

Neues Wahrzeichen Wiebelskirchens

Endlich war es soweit. Am 1. September übergab Oberbürgermeister Friedrich Decker den neugestalteten Pustkuchenplatz und das Pustkuchendenkmal der Bevölkerung. Viele begeisterte Wiebelskirchen waren anwesend, um sich das neue Wahrzeichen Wiebelskirchens anzusehen. Bernd Bernhardt vom Männerkreis Wiebelskirchen würdigte das Leben Pustkuchens und die Bedeutung für Wiebelskirchen. Die Künstlerin Michaela Gross stellte das Denkmal vor und zeigte sich beeindruckt von der Persönlichkeit Pustkuchens. „Während der Arbeit habe ich mich immer mehr mit dem Wirken Pustkuchens beschäftigt. Er war ein durch und durch geradliniger Mensch, der viel für seine Mitmenschen erreichte“, so die Künstlerin. Ermöglicht wurde das Denkmal durch großzügige Spenden (unter anderem auch von der SPD Wiebelskirchen) und durch das Engagement der Stadt.

 

Mehr zu diesem Thema:


Wetter-Online

Brandaktuell

13.02.2019 09:55 SPD Europa: Wasser sparen in Zeiten des Klimawandels
Parlament beschließt Standpunkt zu Wasserwiederverwendung Ein Drittel der EU-Landfläche leidet unter Wasserknappheit. In Hitzesommern wie 2018 sind Menschen, Tiere und Pflanzen sehr von der Trockenheit betroffen. Besonders die südlichen Mitgliedstaaten erleiden dabei wirtschaftliche Milliardenschäden. Das Europäische Parlament sieht besonders viel Potential in der Wasserwiederverwendung in der Landwirtschaft. Am Dienstag, 12. Februar 2019, hat das Plenum

13.02.2019 09:53 Einsetzung des Forums „Mobilität der Zukunft“
Der SPD-Parteivorstand hat auf seiner heutigen Klausursitzung folgenden Beschluss gefasst: Die SPD wird die Leitlinien einer modernen Mobilitätspolitik erarbeiten, die den sozialen, den ökonomischen und den ökologischen Ansprüchen gerecht werden. Das Forum soll sich auf die folgenden Themenschwerpunkte konzentrieren: Neue Mobilitätskonzepte, die alle Verkehrsträger einbeziehen und Mobilität für alle ermöglichen. Digitalisierung: Automatisiertes Fahren, Vernetzung und neue

Ein Service von websozis.info