Presse

Wir bleiben gestaltende Kraft

Der SPD Ortsverein Wiebelskirchen ist für die nächsten beiden Jahre gerüstet. Bereits zum vierten Mal wurde Sören Meng als Vorsitzender bestätigt. „Unser Ortsverein ist in Wiebelskirchen gut vernetzt. Im Orts- und Stadtrat wird sich für Wiebelskirchen eingesetzt. Wir werden von den Bürgern als politisch gestaltende Kraft wahrgenommen“, bilanzierte der alte und neue Vorsitzende. In seinem Rechenschaftsbericht ging Meng auf die vergangenen beiden Jahre ein. Bauliches Highlight sei sicherlich die Fertigstellung der Brücke in der Freibach, die seit diesem Jahr den Namen „Alex-Deutsch-Brücke“ trägt, gewesen. „Damit wurde ein lang gehegter Wunsch erfüllt. Mittlerweile wurde auch das Umfeld des Parkes neu gestaltet. Wir sind sicher, dass die Freibach wieder mehr angenommen wird“, so der Vorsitzende. Durch die neue Skaterhalle wäre Wiebelskirchen für junge Menschen attraktiver geworden. Auch kleinere Sanierungsmaßnahmen an Straßen hätten den größten Neunkircher Stadtteil attraktiver gemacht. In seinem Rechenschaftsbericht ging Sören Meng auch auf die demografische Entwicklung Wiebelskirchens ein: „Das Thema der Zukunft wird die Situation älterer Menschen im Ort sein. Grundsätzlich ist die Infrastruktur gut, allerdings brauchen wir in Zukunft in der Ortsmitte bezahlbarer, seniorengerechter Wohnraum, damit sich die Senioren bis ins hohe Alter versorgen können.“ Die Stadtverbandvorsitzende und Landtagsabgeordnete Gisela Kolb dankte dem aktiven Ortsverein für sein Engagement und ging auf die aktuelle Landespolitik ein. Sören Meng  wurde in seinem Amt als Vorsitzender bestätigt, seine Stellvertreterin bleiben Christina Kühn und Ortsvorsteher Rolf Altpeter . Zum Schriftführer wurde Jens Gräser wieder gewählt, ihm steht Anke Ackermann zur Seite. „Herr der Zahlen“ bleibt Jürgen Harig, sein Stellvertreter ist weiterhin Thomas Baldauf. Alte und neue Seniorenbeauftragte ist Roselinde Zimmer. Dr. Sascha Ahnert, Peter Bretzius, Volker Fiedelak, Karin Diedenhoven, Gerhard Geisen, Giesela Hillebrandt, Cemal Kaya, Susanne Martin, Horst Müller, Elfriede Schlick, Bernd und Heike Schweitzer, Gisela Steinmann, Daniela Tassone und Torsten Volz komplettieren die Vorstandsmannschaft. Ehrenortsvorsteher Klaus Hoppstädter steht dem Vorstand weiterhin beratend zur Seite.

(Dezember 2013)


Mehr zu diesem Thema:


Wetter-Online

Brandaktuell

26.11.2020 11:22 Regine-Hildebrandt-Preis 2020 geht an zwei Vereine in Hessen und Mecklenburg-Vorpommern
Der diesjährige Regine-Hildebrandt-Preis 2020 der SPD geht an den Verein „Fulda stellt sich quer“ (Hessen) sowie den Förderverein „Miniaturstadt Bützow“ (Mecklenburg-Vorpommern). Der Preis ist insgesamt mit 10.000 Euro dotiert.Manuela Schwesig, Schirmherrin des Regine-Hildebrandt-Preises: „Mit dem Preis wollen wir diejenigen für ihr zivilgesellschaftliches Engagement auszeichnen, die sich oft an der breiten Öffentlichkeit vorbei für unsere Werte

25.11.2020 11:26 Gewalt an Frauen – „Das Thema geht uns alle an“
Anlässlich des diesjährigen Internationalen Tages gegen Gewalt an Frauen am 25. November hissen die SPD-Vorsitzende Saskia Esken und SPD-Generalsekretär Lars Klingbeil heute vor dem Willy-Brandt-Haus eine symbolische Fahne für die Opfer. Gemeinsam mit der Bundesvorsitzenden der Arbeitsgemeinschaft Sozialdemokratischer Frauen (ASF) Maria Noichl erklären sie: Saskia Esken:„Frauen haben das Recht auf ein selbstbestimmtes Leben frei von Manipulation und frei von Gewalt.

Ein Service von websozis.info