Presse

SPD Wiebelskirchen gut aufgestellt

Volker Fiedelak und Christina Kühn Spitzenkandidaten für Stadtratswahl Rolf Altpeter soll wieder Ortsvorsteher werden Die Sozialdemokraten aus Wiebelskirchen, Hangard und Münchwies wählten in großer Geschlossenheit ihre Kandidaten für die im Sommer anstehenden Wahlen zum Stadtrat und Ortsrat. Dabei wurden Volker Fiedelak und Christina Kühn (beide Wiebelskirchen) wieder als Spitzenkandidaten für die Stadtratswahl gekürt. An der Spitze der Ortsratsliste steht diesmal Rolf Altpeter, der auch wieder das Amt des Ortsvorstehers übernehmen soll. Im Kulturhaus Wiebelskirchen leitete die Stadtverbandsvorsitzende Gisela Kolb die Versammlung, zu der sich 80 SPD-Mitglieder eingefunden hatten. In ihrer Begrüßungsrede ging die Landtagsabgeordnete auf die großartige Arbeit von Verwaltung und Rat in Neunkirchen ein; beispielhaft nannte sie die kurzfristige Umsetzung der Pläne für das Kombi-Bad in der Lakaienschäferei, wo in Rekordzeit 11 Millionen Euro investiert werden. So etwas sei nur möglich, wenn Verwaltungsspitze und Rat an einem Strang ziehen. Daher rief sie zur Wahl von Jürgen Fried als Oberbürgermeister auf, der von einer sozialdemokratischen Mehrheit im Stadtrat unterstützt werden müsse. Bei den nachfolgenden Wahlen ging es sehr harmonisch zu. Christina Kühn, seit Jahren Kinderbeauftragte der Stadt, wurden für die Gebietsliste des Stadtrates nominiert, ebenso Martin Wiehn aus Münchwies; Volker Fiedelak führt die Bereichsliste für Wiebelskirchen, Hangard und Münchwies an. Auf den weiteren Plätzen folgen Gisela Steinmann und Sören Meng (beide Wiebelskirchen), Herbert Volz (Hangard) sowie Thomas Baldauf und Marion Fritz (beide Wiebelskirchen). Auf den Plätzen 7 und 8 befinden sich Sebastian Thul (Hangard) und Dieter König (Münchwies). Für den Ortsrat wurden hinter Rolf Altpeter folgende Kandidaten aufgestellt: Harald Michel (Hangard), Dieter König (Münchwies), Susanne Martin, Jürgen Harig (beide Wiebelskirchen), Engelbert Ruffing (Hangard), Elfriede Schlick (Wiebelskirchen), Peter Hans (Münchwies), Klaus Stuppi und Heike Schweitzer (beide Wiebelskirchen). „Mit diesem personellen Angebot gehen wir zuversichtlich in die Wahlen“, meinte zum Abschluss Gisela Kolb. (Winfried Kramer)


Mehr zu diesem Thema:


Wetter-Online

Brandaktuell

13.02.2019 09:55 SPD Europa: Wasser sparen in Zeiten des Klimawandels
Parlament beschließt Standpunkt zu Wasserwiederverwendung Ein Drittel der EU-Landfläche leidet unter Wasserknappheit. In Hitzesommern wie 2018 sind Menschen, Tiere und Pflanzen sehr von der Trockenheit betroffen. Besonders die südlichen Mitgliedstaaten erleiden dabei wirtschaftliche Milliardenschäden. Das Europäische Parlament sieht besonders viel Potential in der Wasserwiederverwendung in der Landwirtschaft. Am Dienstag, 12. Februar 2019, hat das Plenum

13.02.2019 09:53 Einsetzung des Forums „Mobilität der Zukunft“
Der SPD-Parteivorstand hat auf seiner heutigen Klausursitzung folgenden Beschluss gefasst: Die SPD wird die Leitlinien einer modernen Mobilitätspolitik erarbeiten, die den sozialen, den ökonomischen und den ökologischen Ansprüchen gerecht werden. Das Forum soll sich auf die folgenden Themenschwerpunkte konzentrieren: Neue Mobilitätskonzepte, die alle Verkehrsträger einbeziehen und Mobilität für alle ermöglichen. Digitalisierung: Automatisiertes Fahren, Vernetzung und neue

Ein Service von websozis.info