Presse

Wiebelskircher Ehrenmal muss saniert werden


Das Ehrenmal soll wieder in einen ansehnlichen Zustand versetzt werden. Vorstandsmitglieder der SPD Wiebelskirchen bei

Das Ehrenmal in der Ortsmitte erinnert an die Opfer der Weltkriege. Seit Jahren befindet sich das Bauwerk in einem schlechten Zustand. Daher fordert die SPD Wiebelskirchen die Stadtverwaltung auf das Ehrenmal zu sanieren: „Nächstes Jahr wird Wiebelskirchen 1250 Jahre alt. Es wäre ein schönes Zeichen der Stadt das Ehrenmal zu sanieren. Leider lassen sich viele Namen der Gefallenen nicht mehr lesen. Das ist nicht hinnehmbar. Wir werden uns im Orts- und Stadtrat für die Sanierung einsetzen“, so Stadtrat Thomas Baldauf. Der Ortsrat beabsichtige, so Ortsvorsteher Rolf Altpeter, die Maßnahme ganz oben auf ihren Maßnahmekatalog setzen.

 

Mehr zu diesem Thema:


Wetter-Online

Brandaktuell

21.04.2019 17:28 Heike Baehrens zu 25 Jahre Pflegeversicherung
Am 22. April 1994 wurde die Pflegeversicherung vom Deutschen Bundestag beschlossen. Die SPD-Bundestagsfraktion würdigt die Pflegeversicherung zum 25. Jahrestag ihres Bestehens als wichtige sozialpolitische Errungenschaft. Sie fordert aber auch ihre Weiterentwicklung, damit alle Menschen, die Pflege benötigen, gut versorgt werden können. „Die Einführung der Pflegeversicherung war ein wichtiger sozialpolitischer Schritt: Erstmals konnte das Pflegerisiko finanziell

21.04.2019 17:26 Medienschaffende vor systematischer Hetze schützen
In der heute vorgestellten „Rangliste der Pressefreiheit 2019“ erklärt die Organisation Reporter ohne Grenzen, dass Journalistinnen und Journalisten aufgrund systematischer Hetze ihren Beruf häufig in Angst ausüben. Dieses Klima herrsche nicht nur in autoritären Staaten, sondern auch in Ländern wie Deutschland mit demokratischer Regierung und funktionierender Gewaltenteilung. „Die Freiheit der Presse und Berichterstattung ist bedroht

Ein Service von websozis.info