Presse

Hans Breuer wurde 100 Jahre alt

Das älteste Mitglied der SPD Wiebelskirchen Hans Breuer feierte am 30. Mai seinen 100. Geburtstag. Für die SPD gratulierten der Vorsitzende Sören Meng und der Ehrenvorsitzende Gerhard Geisen. Neben einem Präsent überbrachten sie dem rüstigen Jubilar die Glückwünsche der Bundes- und Landespartei. Hans Breuer ist seit 34 Jahren Mitglied im Ortsverein Wiebelskirchen. Er wurde als zweitjüngstes von elf Kindern am 30. Mai 1910 in Gelsenkirchen geboren und kam im Alter von zehn Jahren mit seinen Eltern nach Wiebelskirchen. Nach einer Schlosserlehre war er bis zu seiner Pensionierung auf der Grube Kohlwald beschäftigt. 1935 heiratete er die Wiebelskircherin Liesel Engelmann, mit der er fast 70 Jahre verheiratet war. Aus der Ehe gingen drei Kinder hervor. "Wir wünschen Hans Breuer alles Gute, vor allen Dingen Gesundheit. Wir sind stolz darauf ihn in unserem Ortsverein zu haben. Noch immer unterstützt er gerne die Arbeit vor Ort.", so der Vorsitzende Sören Meng.

 

Mehr zu diesem Thema:


Wetter-Online

Brandaktuell

21.04.2019 17:28 Heike Baehrens zu 25 Jahre Pflegeversicherung
Am 22. April 1994 wurde die Pflegeversicherung vom Deutschen Bundestag beschlossen. Die SPD-Bundestagsfraktion würdigt die Pflegeversicherung zum 25. Jahrestag ihres Bestehens als wichtige sozialpolitische Errungenschaft. Sie fordert aber auch ihre Weiterentwicklung, damit alle Menschen, die Pflege benötigen, gut versorgt werden können. „Die Einführung der Pflegeversicherung war ein wichtiger sozialpolitischer Schritt: Erstmals konnte das Pflegerisiko finanziell

21.04.2019 17:26 Medienschaffende vor systematischer Hetze schützen
In der heute vorgestellten „Rangliste der Pressefreiheit 2019“ erklärt die Organisation Reporter ohne Grenzen, dass Journalistinnen und Journalisten aufgrund systematischer Hetze ihren Beruf häufig in Angst ausüben. Dieses Klima herrsche nicht nur in autoritären Staaten, sondern auch in Ländern wie Deutschland mit demokratischer Regierung und funktionierender Gewaltenteilung. „Die Freiheit der Presse und Berichterstattung ist bedroht

Ein Service von websozis.info