Presse

Jubilarehrung der SPD Wiebelskirchen 2008

SPD Wiebelskirchen ehrte Jubilare Genossen für 15,25,40 und 55 Jahre Mitgliedschaft gewürdigt Der vorweihnachtliche Abend der SPD Wiebelskirchen hat Tradition. Viele waren der Einladung ins Kulturhaus gefolgt. "Mit diesem Abend wollen wir unseren Mitgliedern Dankeschön für die geleistete Arbeit und für die Verbundenheit sagen", so der Vorsitzende Sören Meng. Musikalisch umrahmt wurde der Abend vom Musikverein Harmonie unter der Leitung von Werner Ley. Der Fidelius, alias Christoph Lesch sorgte mit seinen kabarettistischen Einlagen für gute Unterhaltung, sein Weihnachtslied, das 20 bekannte Weihnachtslieder miteinander vermischte, sorgte für viel Heiterkeit. Der Vorsitzende Sören Meng ehrte gemeinsam mit der SPD Kreisvorsitzenden Cornelia Hoffmann-Bethscheider, der Stadtverbandsvorsitzenden Gisela Kolb und Bürgermeister Jürgen Fried langjährige Mitglieder. "Auch wenn der Wind manchmal ins Gesicht blies, die Genossinnen und Genossen blieben an Bord. Auf die SPD kann man sich verlassen", so die Kreisvorsitzende. Thomas Baldauf, Nicole Azizi, Elisabeth Buss, Haruka-Isabell Kimoto, Edgar Werner Müller und Heinz Müller wurden für 15 Jahre Zugehörigkeit geehrt, ein Vierteljahrhundert unterstützen Heidi Fiedelak, Frank Karthein, Marion Klasen, Bernd Martin, Kurt Volz und Karin Koble die Arbeit der SPD. Gleich sieben Mitglieder feierten ihr 40jähriges Parteijubiläum. Volker Fiedelak, der Ehrenvorsitzende Gerhard Geisen, Edith Ruckert, Walter Schöde, Kurt Stauch, Roselinde Zimmer und Renate Zwirner wurden mit der Ehrennadel in silber bedacht. Das seltene Jubiläum von 55 Jahren feiern der ehemalige Vorsitzende und Landtagsabgeordnete Günter Sahner und Karl Sorg. Überrascht wurden die Gäste im Kulturhaus von dem Besuch der Weihnachtsfrau, die Weckfrauen verteilte und von Elena Ahnert, die gekonnt das Gedicht der Weihnachtsmaus vortrug.

 

Mehr zu diesem Thema:


Wetter-Online

Brandaktuell

01.04.2020 19:27 Tracking-Apps müssen Freiwilligkeit, Privatheit und Datenschutz gewährleisten
SPD-Parteivorsitzende Saskia Esken begrüßt das Ergebnis der Arbeit von 130 Wissenschaftlern an einer Handy-App gegen die Ausbreitung von Corona- Infektionen: „Mit Hochdruck arbeiten Wissenschaft und Politik in aller Welt an Lösungen, wie die Ausbreitung der Corona-Infektion gestoppt oder zumindest gebremst werden könnte. Der Einsatz einer Handy-App, die relevante Kontakte mit anderen App-Nutzern registriert und im Fall einer

01.04.2020 10:54 Corona-App kann zur Eindämmung des Virus wichtigen Beitrag leisten
Heute wurde eine App vorgestellt, die zur Eindämmung des Coronavirus beitragen soll. SPD-Fraktionsvizin Bärbel Bas und der digitalpolitische Sprecher Jens Zimmermann begrüßen dies.  Bärbel Bas, stellvertretende Vorsitzende der SPD-Bundestagsfraktion : „Im Kampf gegen die Corona-Pandemie können Handys helfen, Infektionsketten sichtbar zu machen. Die Inkubationszeit kann bis zu 14 Tage dauern. Umso wichtiger ist es, Kontaktpersonen von Infizierten schnell ausfindig zu

Ein Service von websozis.info