Presse

Klaus Hoppstädter wurde 70 Jahre

Am 16. April wurde der Wiebelskircher Ehrenortsvorsteher Klaus Hoppstädter 70 Jahre alt. 30 Jahre lang war er für die Belange von Wiebelskirchen, Hangard und Münchwies zuständig und gab das Amt im vergangenen Jahr in jüngere Hände. Der ehemalige Leiter der Zulassungsbehörde des Landkreises Neunkirchen ist vital wie eh und je. So engagiert er sich ehrenamtlich in vielen Vereinen, wie beispielsweise als zweiter Vorsitzender im Heimat- und Kulturvereines Wiebelskirchen und ist seit vielen Jahren Vorsitzender des Dorffestorganisationsausschusses. Der agile Sozialdemokrat im "Unruhestand" schätzt Urlaube mit seiner Frau Sieglinde und ist stolzer Opa. Klaus Hoppstädter, der im vergangenen Jahr mit der Willy-Brandt-Medaille ausgezeichnet wurde. "Das unermüdliche, ehrenamtliche Wirken Klaus Hoppstädters ist beispielhaft. Er engagiert sich für die Sache und genießt über Parteigrenzen hinweg hohes Ansehen. Die SPD Wiebelskirchen wünscht weiterhin alles Gute, vor allen Dingen viel Gesundheit!", so der Vorsitzende der Wiebelskircher SPD Sören Meng.

 

Mehr zu diesem Thema:


Wetter-Online

Brandaktuell

13.02.2019 09:55 SPD Europa: Wasser sparen in Zeiten des Klimawandels
Parlament beschließt Standpunkt zu Wasserwiederverwendung Ein Drittel der EU-Landfläche leidet unter Wasserknappheit. In Hitzesommern wie 2018 sind Menschen, Tiere und Pflanzen sehr von der Trockenheit betroffen. Besonders die südlichen Mitgliedstaaten erleiden dabei wirtschaftliche Milliardenschäden. Das Europäische Parlament sieht besonders viel Potential in der Wasserwiederverwendung in der Landwirtschaft. Am Dienstag, 12. Februar 2019, hat das Plenum

13.02.2019 09:53 Einsetzung des Forums „Mobilität der Zukunft“
Der SPD-Parteivorstand hat auf seiner heutigen Klausursitzung folgenden Beschluss gefasst: Die SPD wird die Leitlinien einer modernen Mobilitätspolitik erarbeiten, die den sozialen, den ökonomischen und den ökologischen Ansprüchen gerecht werden. Das Forum soll sich auf die folgenden Themenschwerpunkte konzentrieren: Neue Mobilitätskonzepte, die alle Verkehrsträger einbeziehen und Mobilität für alle ermöglichen. Digitalisierung: Automatisiertes Fahren, Vernetzung und neue

Ein Service von websozis.info