Presse

Pustkuchendenkmal unterstützt

In Kürze ist es soweit. Dann wird auf dem neuen Pustkuchenplatz in der Ortsmitte Wiebelskirchens das Denkmal des Pfarrers, Arztes und Schriftstellers Dr. Friedrich Wilhelm Pustkuchen (1793-1834) enthüllt. Der Männerkreis der evangelischen Kirchengemeinde Wiebelskirchen hatte das Denkmal, das von Michaela Gross aus Neunkirchen künstlerisch umgesetzt wird, initiiert und Oberbürgermeister Friedrich Decker von diesem Vorhaben überzeugt. „Die Realisierung des Denkmals kostet 13 000 Euro, 3500 Euro hat der Männerkreis übernommen. Den Restbetrag steuert die Stadt bei“, so Bernd Bernhardt vom Männerkreis, der das Projekt betreut. Jetzt übergab der Vorsitzende der SPD Wiebelskirchen 500 Euro dem Männerkreis: „Pustkuchen ist eine wichtige Wiebelskircher Persönlichkeit. Durch die Errichtung des Denkmals wird sich auch inhaltlich mit dem Wirken Pustkuchens beschäftigt werden. Die SPD möchte mit ihrer Spende die Realisierung des Denkmals unterstützen“, so Sören Meng. Im letzten Jahr verkauften die Sozialdemokraten zur Finanzierung der Büste kleine Gedenksteine, die vom Abbruch des früheren Geschäftshauses Schneider, das sich an Stelle des heutigen Pustkuchenplatzes befand, stammten. Der Vorsitzende des Männerkreises Manfred Klein hob das Engagement weiterer Spender hervor. So gab es eine großzügige Spende vom Künstlerkreis des Gewerbevereines, vom Zupforchester Wiebelskirchen, vom Heimat- und Kulturverein und von der evangelischen Kirchengemeinde.

 

Mehr zu diesem Thema:


Wetter-Online

Brandaktuell

13.02.2019 09:55 SPD Europa: Wasser sparen in Zeiten des Klimawandels
Parlament beschließt Standpunkt zu Wasserwiederverwendung Ein Drittel der EU-Landfläche leidet unter Wasserknappheit. In Hitzesommern wie 2018 sind Menschen, Tiere und Pflanzen sehr von der Trockenheit betroffen. Besonders die südlichen Mitgliedstaaten erleiden dabei wirtschaftliche Milliardenschäden. Das Europäische Parlament sieht besonders viel Potential in der Wasserwiederverwendung in der Landwirtschaft. Am Dienstag, 12. Februar 2019, hat das Plenum

13.02.2019 09:53 Einsetzung des Forums „Mobilität der Zukunft“
Der SPD-Parteivorstand hat auf seiner heutigen Klausursitzung folgenden Beschluss gefasst: Die SPD wird die Leitlinien einer modernen Mobilitätspolitik erarbeiten, die den sozialen, den ökonomischen und den ökologischen Ansprüchen gerecht werden. Das Forum soll sich auf die folgenden Themenschwerpunkte konzentrieren: Neue Mobilitätskonzepte, die alle Verkehrsträger einbeziehen und Mobilität für alle ermöglichen. Digitalisierung: Automatisiertes Fahren, Vernetzung und neue

Ein Service von websozis.info