Presse

Pustkuchendenkmal unterstützt

In Kürze ist es soweit. Dann wird auf dem neuen Pustkuchenplatz in der Ortsmitte Wiebelskirchens das Denkmal des Pfarrers, Arztes und Schriftstellers Dr. Friedrich Wilhelm Pustkuchen (1793-1834) enthüllt. Der Männerkreis der evangelischen Kirchengemeinde Wiebelskirchen hatte das Denkmal, das von Michaela Gross aus Neunkirchen künstlerisch umgesetzt wird, initiiert und Oberbürgermeister Friedrich Decker von diesem Vorhaben überzeugt. „Die Realisierung des Denkmals kostet 13 000 Euro, 3500 Euro hat der Männerkreis übernommen. Den Restbetrag steuert die Stadt bei“, so Bernd Bernhardt vom Männerkreis, der das Projekt betreut. Jetzt übergab der Vorsitzende der SPD Wiebelskirchen 500 Euro dem Männerkreis: „Pustkuchen ist eine wichtige Wiebelskircher Persönlichkeit. Durch die Errichtung des Denkmals wird sich auch inhaltlich mit dem Wirken Pustkuchens beschäftigt werden. Die SPD möchte mit ihrer Spende die Realisierung des Denkmals unterstützen“, so Sören Meng. Im letzten Jahr verkauften die Sozialdemokraten zur Finanzierung der Büste kleine Gedenksteine, die vom Abbruch des früheren Geschäftshauses Schneider, das sich an Stelle des heutigen Pustkuchenplatzes befand, stammten. Der Vorsitzende des Männerkreises Manfred Klein hob das Engagement weiterer Spender hervor. So gab es eine großzügige Spende vom Künstlerkreis des Gewerbevereines, vom Zupforchester Wiebelskirchen, vom Heimat- und Kulturverein und von der evangelischen Kirchengemeinde.

 

Mehr zu diesem Thema:


Wetter-Online

Brandaktuell

11.08.2022 16:19 Kanzler Scholz in der Bundespressekonferenz
„Niemand wird alleine gelassen“ Auf seiner ersten Sommer-Pressekonferenz als Bundeskanzler hat Olaf Scholz über den Krieg in der Ukraine, steigende Preise und die Energieversorgung gesprochen – und die Entschlossenheit der Bundesregierung betont, die Menschen in Deutschland weiter zu entlasten. „Wir werden alles dafür tun, dass die Bürgerinnen und Bürger durch diese schwierige Zeit kommen.“ weiterlesen auf bundesregierung.de

10.08.2022 16:16 Entlastungsimpuls ist richtig und notwendig
Die vorgeschlagenen Maßnahmen von Bundesfinanzminister Christian Lindner würden aber hohe Einkommen besonders stark entlasten und sind damit sozial noch nicht ganz ausgewogen, sagt SPD-Fraktionsvize Achim Post. „Ein weiterer kräftiger Entlastungsimpuls bis in die Mitte der Gesellschaft ist richtig und notwendig. Die vorgeschlagenen Maßnahmen von Bundesfinanzminister Lindner würden aber hohe Einkommen besonders stark entlasten und sind damit… Entlastungsimpuls ist richtig und notwendig weiterlesen

Ein Service von websozis.info