Presse

SPD Ortsbegehung - Maßnahmen 2009

Viele Maßnahmen in Wiebelskirchen realisiert Ortsbegehung der SPD Derzeit tut sich in Wiebelskirchen einiges. Davon konnte sich die SPD Wiebelskirchen bei einem Besuch der Schillerschule Wiebelskirchen überzeugen. Der Leiter des Amtes für Gebäudewirtschaft der Kreisstadt Neunkirchen Manfred Moser stellte den Kommunalpolitikern die einzelnen Maßnahmen vor. Beeindruckt zeigte sich der Vorstand der Wiebelskircher SPD von der überwiegend sanierten und erweiterten Schillerschule. „Unsere städtische Grundschule hat Vorbildcharakter. Die neuen Funktionsräume sind toll geworden und überzeugen. Richtig klasse finden wir die Mediothek“, so der Vorsitzende Sören Meng. Doch es muss auch in Zukunft noch investiert werden. „Die Betonsanierung der Außenfassade ist für dieses Jahr vorgehen. Auch energetische Maßnahmen werden in diesem Zusammenhang durchgeführt“, so Manfred Moser. Als weitere Wiebelskircher Maßnahmen, die dieses Jahr vollendet werden sollen, kamen auch noch die Gestaltung des neuen Pustkuchenplatzes und die Sanierung des Kriegerdenkmales zur Sprache. Umfangreich saniert wird auch das Feuerwehrgerätehaus Wiebelskirchen, hier ist eine große Baumaßnahme geplant. Fast abgeschlossen sind die Baumaßnahmen für die Überdachung auf dem Friedhofsvorplatz „ein lang gehegter Wunsch der Wiebelskircher“, so Meng. Einiges investiert muss auch in diesem Jahr wieder im Freibad. „Der anhaltende Frost hat an den Becken seine Spuren hinterlassen. Hier muss dringend repariert werden“, erläuterte Moser. Die SPD Wiebelskirchen spricht sich für ein grundlegende Sanierung des Freibades aus. „Edelstahleinfassungen würden solche Maßnahmen überflüssig machen. In den nächsten Jahren sollten daher die Becken grundlegend erneuert werden. Das wäre eine Investition, die sich mit den Jahren rechnet“, bemerkte Sören Meng. (9.03.2009)

 

Mehr zu diesem Thema:


Wetter-Online

Brandaktuell

10.07.2019 19:29 Unser Plan für gleichwertige Lebensverhältnisse
Die SPD-Bundestagsfraktion sorgt Schritt für Schritt für mehr gesellschaftlichen Zusammenhalt. Mit den Maßnahmen zur Umsetzung der Ergebnisse der Kommission „Gleichwertige Lebensverhältnisse“ verstärken wir unsere Anstrengungen für ein solidarisches Land. Lebenschancen eines Menschen dürfen nicht von der Postleitzahl abhängen. „Herkunft darf nicht über die Zukunft entscheiden. Die SPD-Bundestagsfraktion steht genau dafür: Dass alle Kommunen ihre Kernaufgaben

10.07.2019 18:30 Smart City Modellstandorte ausgewählt
Heute wurden die ersten 13 „Modellvorhaben Smart Cities“ bekanntgegeben. Beworben hatten sich deutschlandweit rund 100 Städte und Gemeinden mit Projektskizzen. „Viele Kommunen sind heute schon Vorreiter in Sachen Digitalisierung. Ob Gera, Solingen oder Wolfsburg – Städte und Gemeinden haben sich inzwischen auf den Weg zur Smart City gemacht. Als Bund unterstützen wir mit dem neuen

Ein Service von websozis.info